Kompettrestauration 

Riley elf MK III

Beginn einer Komplettrestairation eines 

Riley MK III

Hier werden wir noch einige Überaschungen haben, aber seht selbst......

 

Geplant war zu Beginn eigentlich nur die Dreiecksbleche und die Türblätter zu tauschen und die Karosserie außen komplett zu lackieren.

Nach dem zerlegen des Fahrzeugs, gab es ein um die andere Überraschung.

Es blieb fast kein Blech über, das nicht "geflickt" war.

Dies sollte natürlich nicht so bleiben.

Nach Absprache mit der Kundin, wurde alle rostigen Bleche entfernt und die Karosserie komplett gestrahlt.

 

Nach dem Strahlen wurden die vielen Stellen sichtbar, die zu ersetzen oder instand gesetzt werden mussten.

Selbst die Dachhaut wurde stümperhaft ausgebeult und geflickt 

danach mit reichlich Spachtel in Form gebracht :-)

Dies war leider nicht mehr zu retten und musste getauscht werden.

Achsaufnahme hinten waren ebenfalls komplett durch und mussten geschweißt werden.

 

Radhaus links komplett ersetzt, ebenfalls das Türblatt.

Vorderer Boden ebenfalls getauscht, sowie Einstieg und Schweller.

Auch die Beifahrerseite musste komplett ausgetauscht werden.

Komplette Front neu eingepasst, neue Kotflügel eingeschweißt, Windlaufblech ersetzt.

Radhäuser rechts und links neu eingepasst und verschweißt.

Nun müssen am Frontblech, noch neue Bleche eingesetzt werden.

Dieses ist auch neu, noch lieferbar, jedoch mit 650,-- € 

sehr teuer.

So nun muss die neue Dachhaut eingepasst und verschweißt werden.
Nach ca 100 Stunden Blecharbeiten, sind wir langsam durch.

Seitenwände noch ausbeulen, Schweißnähte verschleifen,

dann kann die Karosserie noch mal Epoxy Grundiert werden.

Nächster Schritt ist dann, ab zum Lacker, der die Vorarbeiten übernimmt und die Karosse lackiert.

Nun ist die Karosserie von der Lackiererei zurück um diese abzudichten.

Mittlerweile ist sie grundiert, gespachtel, geschliffen und gefüllert.

Wir werden nun die Teerdämmmatten neu einkleben und alle Blechkanten mit Karosseriedichtmasse versiegeln.

Ebenfalls wird der Steinschlagschutz aufgetragen, der dann auch in Wagenfarbe lackiert wird.

 

 

Nach diesen Arbeiten, kann der Riley wieder zurück in die Lackiererei.

Die Karosserie kann nun lackiert werden.

Danach sieht er doch wieder sehr gut aus und kann bald wieder auf die Straße. :-)

Nun heißt es alle Anbauteile reinigen und aufbereiten und 

das Fahrzeug komplett zusammenzubauen.

Motor vorher / Nachher
Karosserie noch komplett Holraum und Unterboden wachsen, um einen optimalen 

Rostschutz zu erzielen.

Dies sollte alle 2 - 3 Jahre erneuert werden.

 

Fahrzeug zusammengebaut, Hydrolasik neu befüllt, großer KD, Motor neu eingestellt, alle Schrauben nochmals nachgeprüft und 20KM Probefahrt durchgeführt.

Jetzt kann das Fahrzeug an unsere Kundin ausgeliefert werden.

 

Zurück

  Schicken Sie uns einfach eine eMail oder rufen Sie an. Wir beraten Sie gerne. Wir suchen auch gerne Ihren Traum Mini oder englischen Klassiker !! British Cars & Parts